Ausflug nach Ballenstedt EDCB

Ausflug nach Ballenstedt EDCB

Nach meinem nervenaufreibenden Checkflug mit Mr. B. durfte ich zur Entspannung als Copilot bei Robert in der Katana Platznehmen. Unser Ziel: ein Ausflug nach Ballenstedt EDCB, den wir schon seit Monaten geplant hatten!

Eine wunderbare Gelegenheit, meine uralte Nikon D40 mit Tamron 70-200 Objektiv einmal selbst in die Hand zu nehmen. Ob mir wenigstens die eine oder andere gute Aufnahme gelingt?

Robert ist ein prima Pilot, der unsere Maschine sauber auf Kurs hält. Nur die Sicht macht ein wenig Sorgen, wobei ich sie gar nicht mal so übel finde: solange man den Horizont noch gut erkennt, ist alles bestens, da stören auch drei Regentropfen nicht.

Nach einer sauberen Landung in Ballenstedt gibt es ein leckeres Schnitzel mit hausgemachten Bratkartoffeln, außerdem dürfen wir den Zeitlupen-Start einer Antonov An-2 beobachten (leider die Kamera im Flugzeug gelassen).

Der Rückflug führt uns am Brocken vorbei. Viel zu schnell und sogar pünktlich sind wir zurück in Hildesheim, wo der nächste Flugschüler ungeduldig auf die Triple-Kilo wartet! Beim Aussteigen beobachten wir noch eine Dornier D0-28 im Militär-Look, die offenbar als Absatzmaschine fungiert. Die Dornier entpuppt sich als ein überaus verblüffendes Flugzeug: nicht nur, dass ihr trotz voller Zuladung die zweite Hälfte der Bahn zum starten reicht, sie ist sogar noch vor den ersten Springern wieder am Boden! Dinge gibts…

Trotz heftiger Thermik sind die Bilder gar nicht so übel, auch wenn ich bei den meisten Dörfern leider nicht den geringsten Schimmer habe, was ich da eigentlich fotografiert habe?!?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kennst Du jemanden, der diesen Beitrag vielleicht auch interessant findet? Dann sei doch so gut und teile ihn :-)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.