Cirrus SR22

Cirrus SR 20 / SR 22

Cirrus ist relativ neu auf dem Markt – und gilt als eine der größten Erfolgsgeschichten im Leichtflugzeugbau. 1984 wurde die Firma von den Brüdern Dale und Alan Klapmeier gegründet. Ihr erstes Flugzeug – die recht gewagt konstruierte VK-30 mit Propeller am Heck – flog 1989 und wurde als Bausatz vermarktet. Nur 13 Exemplare sind entstanden, weshalb sich die Brüder bei dem Nachfolger für ein etwas konventionelleres Design entschieden.

Die 200PS starke SR20 und ihre mit 310PS Biturbo-Continental Motor ausgestattete Schwester SR22T gehören heute zu den meistverkauften Kleinflugzeugen und sind in der Luxusklasse angesiedelt. Die Neupreise beginnen bei $319.000, eine voll ausgestattete SR-22 GTX überschreitet locker die $700.000 Marke – im Vergleich zu einer Cessna 172 bekommt man für das Geld allerdings recht viel Flugzeug. Die SR20 bringt es auf eine Reisegeschwindigkeit von 288 km/h, die SR 22T ist mit 339 km/h so schnell wie ein moderner Ferrari F12.

Modernste Glas-Cockpits gehören zur Serienausstattung und lassen sich dermaßen umfangreich aufrüsten, dass manches Verkehrsflugzeug darauf neidisch wäre. So gibt es gegen Aufpreis High-End Avioniksysteme wie ein Wetterradar, ein Trafficradar, eine Terrainwarnung, Stormscope, oder Satellitenkommunikation von Iridium. Es gibt sogar eine virtuelle Geländedarstellung im Display, die mit einem Nachsichtgerät namens „Enhanced Vision“ erweitert werden kann.

In der aktuellen Generation G5 wird der Flug ständig von einem Autopiloten überwacht, der automatisch eingreift, wenn die Situation gefährlich werden droht – ähnlich dem ESP im Auto. Überhaupt soll die aktuelle Cirrus bis kurz vor der Landung quasi automatisch zu fliegen sein.

Das großzügige Interieur der Cirrus orientiert sich an der Ausstattung moderner Luxusautos und hat in etwa soviel Platz wie ein 5er BMW. Es gibt Carbon, Holz und aufwendige Ledersitze mit verstellbaren Rückenlehnen. Auch Armaturenbrett und die Steuerknüppel sind mit Leder bezogen. Gegen Aufpreis können in der hinteren Sitzreihe drei Sitze geordert werden, so dass 4 Erwachsene und ein Kind in dem Flugzeug mitfliegen können. Zur Zielgruppe gehören von daher vor allem auch reiche Neueinsteiger, für die eine Cessna zu wenig Ähnlichkeit mit einem Sportwagen hat.

Ein besonderes Merkmal ist dabei der integrierte Rettungsschirm, der allerdings aus einem speziellen Grund verbaut wird: Gerät ein normales Flugzeug – wie eine Cessna – ins Trudeln, so kehrt das Flugzeug konstruktionsbedingt mit der Zeit zurück in eine normale Fluglage. Bei der Cirrus hingegen ist der Rettungsschirm die einzige Möglichkeit, Trudeln zu stoppen.

Ohne Schirm hätte sie keine Zulassung. Böse Zungen behaupten, das Sicherheitssystem der Cirrus hilft dem Piloten, sich aus einer Situation zu retten, in die er mit einem normalen Flugzeug gar nicht erst geraten wäre. Auch verführt die gute Ausstattung unerfahrene Piloten dazu, auch bei schlechten Wetterbedingungen zu fliegen. Die entsprechenden Konsequenzen bleiben nicht aus. Trotzdem ist die Cirrus sicherer zu fliegen als das Durchschnittsflugzeug.

Das Rettungssystem ist leider auch in der Wartung recht teuer. Nicht zuletzt deswegen sind Gebrauchtflugzeuge von Cirrus verhältnismäßig günstig zu haben – die Gebrauchtpreise beginnen bei unter 100,000€!

Schon mit dem LAPL dürft Ihr dieses schöne Luxusflugzeug eines Tages selber fliegen…auch wenn Ihr nach Eurer Pilotenausbildung noch 50-100 Stunden sammeln müsste, bevor Euch die Versicherung einen Flug mit der Cirrus genehmigt. Da die Cirrus aber auch eine wunderbare IFR Platform ist und sogar mit Enteisung angeboten wird, empfehle ich dringend, gleichen den großen Flugschein zu machen!

Datenblatt Cirrus SR20/22

Abmessungen Spannweite Länge Höhe Kabinenbreite
11,68 m 7,92 m 2,70 m 1,24 m
Hersteller Cirrus Aircraft Corporation (USA), cirrusaircraft.com
Varianten SR 20 SR 22
Motor Continental IP-360-ES Continental IO-550-N
Leistung 200 PS 310 PS
V(stall) 56 KCAS 60 KCAS
V(Reise) 155 KTAS (288 km/h) 183 KTAS (339 km/h)
Startrollstrecke 451m 535 m
Steigleistung 4,2 m/s 6,5 m/s
Dienstgipfelhöhe 17.500 ft 17.500 ft
Verbrauch 10 Gal/h 18 G /h
Reichweite 1.450 km 1.943 km
Leergewicht 965 kg 1.009 kg
Zuladung 418 kg 611 kg
Neupreis ab $319.000 Ab $471.000

Die Cirrus SR 22 im Flugsimulator

Von der Cirrus gibt es mehrere Umsetzungen für den Microsoft FlightSimulator:

Zum einen gibt es eine SR22 von Eagle Soft aus dem Jahre 2008, zum anderen gibt es eine deutlich bessere Implementierung der moderneren SR22T GTSx von Carendo mit Garmin Glascockpit auf http://www.carenado.com/CarSite/Portal/index.php.

Kennst Du jemanden, der diesen Beitrag vielleicht auch interessant findet? Dann sei doch so gut und teile ihn :-)

3 Gedanken zu “Cirrus SR 20 / SR 22

Schreibe einen Kommentar