Kosten des SPL Flugscheins fürs Ultraleichtfliegen

Kosten des SPL Flugscheins fürs Ultraleichtfliegen

Was kostet die UL-Lizenz für das Fliegen von Ultraleichtflugzeugen?

Letzten Endes lässt sich diese Frage nicht Pauschal beantworten. Im Schnitt liegt die Pilotenausbildung für einen SPL für aerodynamisch gesteuerte Flugzeuge  bei 5,000 – 10,000€. Die Kosten hängen aber sehr stark davon ab, wie sehr Du Dich engagierst, ob Du Deine Ausbildung in einem Verein oder in einer kommerziellen Flugschule machst und natürlich am eigenen Talent und Verständnis für die Technik des Fliegens.

Hier ist nun eine Aufstellung der Kosten, die bei der Pilotenausbildung für einen SPL tatsächlich anfallen, wenn man genügend Talent hat, um nach 37 Flugstunden seine praktische Prüfung abzulegen. Diese Ausbildung beinhaltet allerdings noch keine Berechtigung für die Mitnahme von Passagieren.

Die Kosten vom Sportpilotenschein (SPL)

Anmeldung / Theorieunterricht

1253,10 €

Lehrmaterialien*

460,74 €

Führungszeugnis

13,00 €

Anmeldung bei der Behörde

80,00 €

Medical

100,00 €

Gebühren für Landungen

345,71 €

Fluglehrer**

825,00 €

Flugstunden (37)***

3729,60 €

Praktische Prüfung

195,80 €

Theoretische Prüfung

130,00 €

Gesamt

6022,95 €

Denn 37 Flugstunden kann man wirklich nur als das absolute Minimum bezeichnen, gerade ältere Semester und weniger technikaffine Flugschüler werden für ihre Pilotenausbildung deutlich länger brauchen – und das ist auch gut so.

Bei einer Intensivschulung innerhalb von 3 Monaten ist es möglich, 5 Flugstunden bei der Ausbildung zu sparen. Ob man aber eine Flugschule findet, die so schnell schulen kann, ist fraglich, da einem in diesem Lande das Wetter oft einen Strich durch die Rechnung macht.

* Umfasst Lehrbücher, Karten etc. Bei uns wurden recht umfassende Lehrbücher verwendet, manche Flugschulen begnügen sich mit dem Buch „Ultraleichtfliegen Kompakt“ von Winfried Kassera

* *Fluglehrer wurde separat abgerechnet

***Die Flugstunden fanden auf einer Remos G3 Mirage statt.

Zum Weiterlesen

 

Kennst Du jemanden, der diesen Beitrag vielleicht auch interessant findet? Dann sei doch so gut und teile ihn :-)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.